Termine

  • Sa, 27.01.2018
    Skifreizeit
  • Fr, 02.02.2018
    Zeugnisausgabe 3. Stunde
  • Mo, 05.02.2018
    Anmeldewoche

Realschule NT 24 - in 24 Stunden das Neue Testament abschreiben

Nachdem wir das Thema Bibel im Unterricht durchgenommen hatten, beschlossen wir das Projekt NT 24 zu machen. Ziel dieser Aktion war es, in 24 Stunden möglichst viel aus dem Neuen Testament abzuschreiben. Wir legten einen Freitag fest, sodass wir von Freitag auf Samstag durchschreiben konnten und die Müdigkeit für das Wochenende aufbewahrt wurde. Nun, als der Tag gekommen war, fingen wir um 7.45 Uhr mit einer kurzen Andacht an und danach fingen wir an zu schreiben.


Wir nahmen uns viel vor. Das NT wurde kapitelweise auf die Schüler in der Klasse verteilt, so dass jeder einen Teil abzuschreiben hatte. Aus den ausliegenden Listen konnte man stets sehen, wer gerade welches Kapitel schrieb, bzw. was schon alles abgeschrieben worden war. Am Anfang waren noch alle freudig dabei, doch nach einiger Zeit machten immer mehr Kinder Pause, da das Abschreiben eine ermüdende „Knochenarbeit“ ist. Wie es wohl früher den beruflichen Kopisten erging? Bei Manchen verging die Lust ziemlich schnell. Andere hatten längere Ausdauer. Ich muss ehrlich sein, nach einiger Zeit verging mir auch die Lust. Doch ich riss mich zusammen.
 


So ziemlich alle hatten etwas zu naschen für zwischendurch mit. Ein paar waren oft draußen und andere schrieben weiter. Aber allen machte es Spaß. Nachmittags waren viele Schüler immer wieder draußen und haben sich gesonnt oder etwas anderes zur Entspannung gemacht. Einige hatten auch Inliner mit und sind damit ein bisschen gefahren. Es war alles sehr toll. Am späten Nachmittag schrieben wir wieder konzentrierter weiter.
Parallel zum Abschreiben des NT haben wir auch mit dem Vorlesen des Johannesevangeliums begonnen. Aus verschiedenen Gründen haben wir es nur bis zum 11 Kapitel geschafft. Aber immerhin!Gegen 19.00 Uhr haben wir uns noch Pizza bestellt. Gegen 21.00 Uhr war es dunkel und wir merkten, dass es nun noch schwieriger wurde, sich auf das Abschreiben zu konzentrieren. Ein paar von uns waren  draußen und der Rest hat geschrieben und geschrieben.
Um ca. 23.00 Uhr haben ein einige aus der Klasse einen kurzen Film gesehen, andere hingegen kämpften mit der Müdigkeit und schrieben weiter. So gegen Mitternacht sind dann die ersten richtig müde geworden (ich muss zugeben ich auch ;-)). Wir haben uns für ungefähr 1 Stunde in einem anderen Klassenzimmer (um die Schreiber nicht zu stören) in die Schlafsäcke gerollt.


Als wir wieder wach waren, war es gar nicht so einfach wieder mit dem Abschreiben anzufangen, aber es hat dennoch geklappt. Daraufhin haben sich die anderen hingelegt. Später haben alle wieder geschrieben.
So ging es weiter bis ca. 6.00 oder 7.00 Uhr. Da ist nämlich die Sonne aufgegangen und -schwupps -waren wieder einige draußen und tankten die frische Morgenluft. Es war richtig toll. Wir sind gegen 8.00 Uhr abgeholt worden. Insgesamt haben wir in 24 Stunden die Evangelien Matthäus, Markus, Lukas und Johannes, sowie einen kleinen Teil der Apostelgeschichte geschafft. Am Ende wurden alle DIN A4 Seiten des jeweiligen Evangeliums zusammengeklebt und im Schulgebäude auf den Gang in vier Reihen nebeneinander gelegt. Insgesamt war es eine tolle Aktion.

Annemarie Steih und Nele Knöppel, Klasse 7A