Begrüßung der Schulleitung

Schön, dass Sie uns hier besuchen!
Seit August 2016 sind wir zwei Schulen unter einem Dach: ...


...mehr

Für den schnellen Kontakt:

FcS Siegen
Kaan-Marienborn

Sekretariat:
Frau von der Heyden
Tel: 0271-7734350
kaan@fcs-siegen.de
Augärtenstr. 15
57074 Siegen

Hauptschule Eindrücke vom Betriebspraktikum 9

Zwei Schülerinnen berichten von ihren Erfahrungen im dreiwöchigen Betriebspraktikum: Lea und Jaqueline.


Jaqueline im Zustelldienst

Jaquelines Praktikum bei der Deutschen Post

Wir, das sind die Schüler der Klasse 9, haben vom 7. bis zum 18. März 2016 ein zwei- bzw. dreiwöchiges Schulpraktikum absolviert.

Vor dem Praktikum hatten wir in bereits im Fach Wirtschaft gelernt, wie man eine Bewerbung für ein solches Praktikum schreibt.

Für viele von uns war das Praktikum sehr interessant und hat einen sehr guten Einblick in den jeweiligen Beruf gegeben. Das ist auch wichtig, da viele von uns sich bereits diesen Sommer für eine Ausbildungsstelle bewerben werden.

Mein Praktikum war bei der Deutschen Post in Siegen als Zustellerin für Kurier-, Express- und Postdienstleistung. Mein Einsatzgebiet war der Giersberg.

Meine Aufgabe bestand zunächst darin, die Briefe für die verschiedenen Straßen und Hausnummern einzusortieren und anschließend in Bündel zu packen.

Dann ging es ans Austeilen. Dabei bin ich jeden Tag 18 Kilometer gelaufen und war etwa gegen 17 Uhr zu Hause.

Mein Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde diesen Beruf denjenigen weiterempfehlen, die bei jedem Wetter gerne draußen sind und gerne Kontakt mit den Anwohnern haben. Außerdem braucht man einen Führerschein der Klasse B.

Jaqueline B.


Lea bei der Arbeit

Leas Praktikum als "medizinische Fachangestellte"

"Während meines Praktikums als Zahnmedizinische Fachangestellte habe ich den Arbeitstag beim Zahnarzt genauer kennen gelernt. Ich durfte Zimmer aufräumen, Behandlungsräume neu bestücken und auch Patienten in die Behandlungsräume setzen.

In der zweiten Woche konnte ich auch bei Behandlungen assistieren. Ich durfte z.B. absaugen oder bei Kontrollen den Zustand der Zähne in den Computer eingeben.

Nach zwei erfolgreichen Wochen habe ich dann mein Praktikum noch um eine Woche verlängert. Somit hatte ich zwar nur eine Woche Ferien, aber die Arbeit hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich es jederzeit wieder so machen würde.

Lea W