Begrüßung der Schulleitung

Schön, dass Sie uns hier besuchen!
Seit August 2016 sind wir zwei Schulen unter einem Dach: ...


...mehr

Für den schnellen Kontakt:

FcS Siegen
Kaan-Marienborn

Sekretariat:
Frau von der Heyden
Tel: 0271-7734350
kaan@fcs-siegen.de
Augärtenstr. 15
57074 Siegen

Hauptschule Klassenfahrt der 5a zum Theodor-Noa-Heim

Frösche, Lagerfeuer, Talentshow und vieles mehr - das gab's auf der Klassenfahrt der 5b.


Wie die meisten anderen Klassen machten auch wir, die 5a, uns kurz nach den Sommerferien auf die Socken, um uns besser kennen zu lernen. Ziel war das Theodor-Noa-Heim in Wilgersdorf, wo wir gleich unsere unsere Zimmer bezogen.

Nach einer kurzen Andacht und einigen Absprachen gab es eine leckere Gemüsesuppe (Danke an unser tolles Eltern-Küchen-Team). Dann war genügend Zeit, sich zu unterhalten und die Zimmer zu verschönern, denn das schönste Zimmer wurde am Ende der Klassenfahrt im Wettbewerb gekürt. Am Nachmittag haben wir das Gelände um das Haus herum in einem Suchspiel erkundet. Auch Feuerholz musste gesammelt werden, denn abends gab es Gegrilltes und ein geselliges Lagerfeuer sorgte für Stimmung und Gesang. Bei soviel frischer Luft fiel es uns abends nicht sehr schwer einzuschlafen.

Am Donnerstag hatte Sophia Geburtstag, also starteten wir den Tag mit Glückwünschen und einem Geburtstagsfrühstück. Danach gab es eine interessante Bibelarbeit zum Thema „Das verlorene Schaf“, bei der Gottes Liebe zu uns deutlich werden konnte. Der Nachmittag gestaltete sich ganz von selbst: Das tolle Wetter trieb uns in den Wald um das Haus. Einige bauten eine Bude im Wald, andere beschäftigten sich mit den umherhüpfenden Fröschen, wieder andere spielten Fußball oder bereiteten sich auf die Talenteshow vor, die am Abend folgte. Doch zuvor zeigte die ganze Klasse beim actionreichen Fahnenklau-Geländespiel, wie sie zusammenarbeiten kann. Abends zeigten wir uns dann gegenseitig, welche Talente in uns schlummern, was sehr aufschlussreich und manchmal überraschend war. Da das Wetter so toll mitspielte, machten wir auch an diesem Abend Feuer und ließen uns Marshmellows schmecken. 

Am Freitag räumten wir nach dem Frühstück und einer kurzen Andacht unsere Zimmer auf und bereiteten alles für unsere Abreise vor.

Alles in allem war es eine tolle, friedliche Klassenfahrt, bei der wir uns sehr gut kennenlernen konnten.