Die Menschen werden Menschen, wenn die Schulen es sich angelegen sein lassen, Menschen auszubilden, die an Geist weise, in ihren Handlungen geschickt und von Herzen fromm sind. (Johann Amos Comenius, 1592-1670, wegweisender Pädagoge, Theologe und Christ)

 

Grundschule Betreuung bis 13.00 Uhr


Am Montag und Donnerstagvormittag, an denen der Unterricht um 11.15 Uhr für die Kinder der ersten und zweiten Klassen endet, bietet die Schule die Möglichkeit der Vormittagsbetreuung.

In der Regel starten die Kinder zuerst mit dem Erledigen der Hausaufgaben. Hierzu haben sie ungefähr eine Schulstunde Zeit.

Pro Klasse stehen im Normalfall zwei Kräfte zur Verfügung. Die Kinder haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Betreuerinnen stehen im engen Kontakt mit den Klassenlehrern, so dass mögliche Probleme zeitnah kommuniziert werden.

 

Anschließend haben die Kinder Zeit zum Spielen. Bei trockenem Wetter besteht auch die Möglichkeit, raus auf den Schulhof zu gehen. Die verschiedenen schulischen Angebote wie zum Beispiel "Flöten" können selbstverständlich von den Kindern genutzt werden.

 

Um 13.00 Uhr, wenn die Schule endet, fahren die Kinder dann wie gewohnt mit ihren Bussen nach Hause oder gehen in die Nachmittagsbetreuung.


Datei-Downloads